Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz

Da KWK-Anlagen einen essenziellen Beitrag zur Energiewende leisten, werden sie aus klimapolitischen Gründen gefördert. Dieser Förderung zugrunde liegt das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWK-Gesetz) mit der ausführlichen Bezeichnung „Gesetz für die Erhaltung, die Modernisierung und den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung“. Es gibt bereits das KWK-Gesetz 2012, das für von 2012 bis 2015 in Betrieb genommene KWK-Anlagen gilt. Seit dem 01.01.2016 ist das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz KWKG 2016 in Kraft getreten, das für ab dem 01.01.2016 in Betrieb genommene Anlagen gilt. Durch das KWK-Gesetz ergibt sich für Blockheizkraftwerke eine individuelle Einspeisevergütung

Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz 2016

Das KWKG 2016 besagt, dass der Stromnetzbetreiber ein hocheffizientes Blockheizkraftwerk oder andere KWK-Anlagen mit einer elektrischen Leistung unverzüglich an das Stromnetz anschließen und den eingespeisten Strom vorrangig annehmen muss. Ebenfalls muss er den KWK-Strom vorrangig übertragen und verteilen. Sofern die KWK-Anlage neu, modernisiert oder nachgerüstet ist, wird der Strom zusätzlich auch vergütet. Weitere Auflagen für eine Vergütung sind unter anderem, dass die Anlage auf Basis von Abwärme, Abfall, Biomasse oder gasförmigen bzw. flüssigen Brennstoffen betrieben wird und sie über eine elektrische Leistung von bis zu 100 kW verfügt. Ebenfalls darf keine bestehende Fernwärmeversorgung aus KWK-Anlagen verdrängt werden.

Werden sämtliche Anforderungen erfüllt, erhält der Betreiber der KWK-Anlage eine Vergütung für in das öffentliche Netz eingespeisten Strom, aber auch für erzeugten und selbst verbrauchten Strom. Die Vergütung erfolgt allerdings nicht über die komplette Laufzeit des BHKW. Des Weiteren erhalten BHKW-Betreiber pro eingespeister Kilowattstunde Strom einen Baseload-Preis sowie eine Vergütung für vermiedene Netzkosten.

Individuelle Beratung zur KWK-Anlage

Gerne beraten Sie unsere kompetenten und langjährig erfahrenen Mitarbeiter rund um alle Einzelheiten zum Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz, allen weiteren Zuschüssen sowie den Finanzierungsmöglichkeiten. In unserem BHKW-Rechner können Sie gerne bereits vor einem umfangreichen Beratungsgespräch Ihr Einsparpotenzial ermitteln, mit dem Sie durch eine Umrüstung auf eine KWK-Anlage rechnen können.