Wirkungsgrad

Bei der Frage nach der Reduktion von konventionellen Heizsystemen und der stärkeren Verbreitung von energieeffizienteren stromerzeugenden Heizungen spielt der Begriff „Wirkungsgrad“ eine große Rolle. Der Wirkungsgrad beschreibt das Verhältnis zwischen eingesetzter und nutzbarer Energie. Er verdeutlicht, inwiefern die Energie, die zum Betrieb einer Heizung, der Stromproduktion etc. eingesetzt wird, am Ende tatsächlich in Form von Nutzenergie – im Falle eine BHKW’s Wärme und Strom im Haus – ihren Einsatz findet.

Wenn die eingesetzte Energie zu einem großen Teil in Nutzenergie umgewandelt wird, spricht man von einem hohen Wirkungsgrad. Wenn hingegen eine große Menge der eingesetzten Energie auf dem Weg der Produktion von nutzbarer Energie verlorengeht, ist der Wirkungsgrad gering. Genau hier setzen stromerzeugende Heizungen – Blockheizkraftwerke – an. Denn das Ziel ist ein möglichst hoher Wirkungsgrad, um Ressourcen zu sparen und die Umwelt zu schonen, bei gleichzeitiger Einsparung von Kosten. Eine stromerzeugende Heizung ist von Grund auf so konzipiert, dass sie zwei Energiearten gleichzeitig produziert, wohingegen beim konventionellen Energiebezug für Heizwärme und den Strombezug zwei verschiedene Energieträger zum Einsatz kommen. Ein Blockheizkraftwerk hingehen benötigt nur einen Brennstoff, um sowohl thermische als auch elektrische Energie zu erzeugen. Abwärme, die bei konventionellen Anlagen ungenutzt verloren gehen würde, wird in nutzbare Wärmeenergie umwandelt. Durch dieses Konzept hat ein Blockheizkraftwerk in der Regel einen Gesamtwirkungsgrad von 80–90 %, da die elektrischen und thermischen Wirkungsgrade zusammengerechnet werden.

Die Experten der EW Energy World erklären Ihnen gerne mehr zum Thema Wirkungsgrad, Wirtschaftlichkeit, Energieeffizienz und weitere wichtige Punkte rund um ein Blockheizkraftwerk. Gerne führen wir eine Wirtschaftlichkeitsprüfung für Sie durch, damit wir Sie individuell beraten können, welche stromerzeugende Heizung zu Ihnen passt und was Sie bei einem Wechsel von einem konventionellen Heizsystem zu einem BHKW erwartet.